Oldtimer Autotreffen mit Teilemarkt

Ein Oldtimertreffen stand an und meine Frau fragte mich, ob ich trotz meines Berufes als Kfz- Sachverständiger nicht mal am Wochenende die Nase voll hätte, von Autos.
Aber nein – so ein Treffen mit anderen Oldtimerfans ist ein bisschen wie Kurzurlaub in
Bad Blechanien. Wie kann man das erklären?

Aus gestandenen Männern werden wieder Jungs deren Augen glänzen wie bei Kindern zur Bescherung.
Es macht einfach Spaß mit einem alten Auto dabei zu sein und Fragen zu beantworten.
Ältere Menschen erzählen noch aus erster Hand, wie das damals war, auf den Straßen.
Zugegeben, einige holen sehr weit aus und verlieren sich manchmal dabei im Redeschwall, aber das gehört nun mal dazu.
Hinterher weiß man dann aber vom Erzähler, dass er damals noch mit 90Km/h durch Hamburg rasen konnte, was sein Bruder Franz und er alles für Autos fuhren und warum ein VW Käfer oder eine Heckflosse von Mercedes das solideste Auto der Welt war.

Erstaunlich ist ebenfalls die Hilfsbereitschaft untereinander.
Viele duzen sich sofort und auch spielt es keine Rolle, was du sonst beruflich machst.
Ob Handwerker oder Jurist, alle sprechen dieselbe Sprache und tauschen Informationen aus, wenn es um alte Autos geht.

Es geht aber auch ein bisschen anders…
Neulich wagte ich mich mit meiner Familie auf ein Oldtimertreffen.
Meine beiden wunderbaren kleinen Töchter und meine Frau ließen sich dazu überreden und prompt standen wir schon nach ca. 15 Minuten Fahrtzeit im Stau auf der Autobahn.
Das ganze im nicht klimatisierten alten Opel.
Meine diplomatische Gattin sprach es nicht aus, aber ich weiß, dass sie es jetzt schon bereute, dabei zu sein.
Um die Hitze im Auto zu relativieren, fragte ich, wie wohl damals unsere Eltern in solchen Autos mit uns, unangeschnallt bis nach Italien fuhren konnten.
Nach ca. 2 Stunden Autofahrt (Staufrei eigentlich 40 Autominuten), unzähligen Liedern von der Sesamstraßen CD, vielen Kekskrümeln und Caprisonnen, fuhren wir leicht verschwitzt auf den Dorfplatz und parkierten unseren Veteranen neben anderen Überlebenden aus der guten alten Zeit.

Oldtimerliebhaberin


Die kleine Tochter in die Karre, die Große an die Hand und los.
10 Minuten lang ist es für die Kinder noch spannend, aber eher wegen der süßen Hunde, die manche Besucher dabei hatten.
Problemlos hätte ich an so manchem Auto mehrere Minuten stehen können, aber irgendein vorbeikommendes Kind hatte ein Eis in der Hand und nun wollten meine auch eins.
Anschließend mussten wir dann zum Karussell, von dem ich beim Frühstück während der Überredungsphase sprach.
Nun steht man da, als Familienvater, zwischen all den schönen Autos und fragt sich warum man nicht alleine…
Aber - Versprochen ist versprochen!
Ein Eis und diverse Runden im Karussell später, sah ich den Karussellbetreiber zufrieden lächeln und leider schon die ersten Oldtimerbesitzer vom Platz fahren. Wie schade!
Normalerweise mache ich übrigens ca. 30 – 60 digitale Bilder von den alten Autos die mir gefallen.
Heute waren es 18 Bilder. Sieben von mir und auf dem Rest waren Beine der Besucher und kleine Hunde zu sehen, denn meine Kinder wollten auch ja mal knipsen.

Immerhin konnte ich die Fahrzeuge nahe der Würstchenbude in aller Ruhe ansehen, während meine Frau in der Schlange stand und mit den Mädchen diskutierte, was sie essen möchten.
Und ist das Oldtimertreffen auch noch so weit weg, man trifft immer wieder Leute aus der Szene, die man mehr oder weniger kennt und mit denen es was zu besprechen gibt. Auch dieses Mal.
Jedoch tanzt man in meiner Situation auf zwei Hochzeiten und kann sich weniger auf das Gespräch konzentrieren, wenn man sieht, dass sich die Kinder langweilen und dezent an der Mama zerren, weil sie weiter wollen, nach dem absolvierten Bäuerchen.
Diese Treffen sind vermutlich für die Kids nicht viel spannender als für uns, wenn wir mit einem Eis über einen Aldi Parkplatz schlendern müssten.
Ich möchte ein guter Vater sein und mich trotzdem an den schönen alten Wagen meiner Kindheit erfreuen.
Irgendwie passt das aber nicht immer, wenn man die Familie und sein Hobby vereinen will.
Vielleicht noch ein paar Tipps an die Veranstalter:
- Richtet bitte immer Schminkecken für die Kinder ein, gleich neben der Hüpfburg.
- Erlaubt auch den Verkauf von Kinderkleidung und Frauenschuhen, zwischen den         Autoteileständen.
- Wenn das Budget es zulässt, wäre ein Clown der die Kids unterhält, eine willkommene Abwechslung.
Gerne wäre ich bereit dafür zu zahlen, nur damit alle auf ihre Kosten kommen.
Die Kinder, die Betreiber, meine Frau, das Finanzamt, tja und auch ich…
jd

bookmark page

Partner: Suchkönig Infoauskunft Suchmaschinenoptimierung mit infopixels You-Search Autoteile
 

Fotos:
Kfz-Sachverständiger
Jens S. Dell’Ali

Sachverständiger und Gutachter für Oltimer Wertgutachten
www.kfz-unfaelle.de

Opel Diplomat Dickschiff

Opel Diplomat A 1966
Wie ein Traum wahr wird

Kadett B Story
Eine Geschichte über Freundschaft und Autos

Wir erstellen
Oldtimer Wertgutachten für Ihren Oldtimer oder Youngtimer

Autotreffen mit Käfer

Autoteile und Zubehör
Scheibenwischergummi
Auspuffanlagen
Automatten
Windabweiser
Regenabweiser
Autoglaser